© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2012
Willkommen bei der Abteilung Versehrtensport
Abteilungsleiter: Franz Schneider      Siedlungsweg 3      89358 Kammeltal      +49 82223660      schneider.franz@gmx.de
Die Behinderten- und Versehrtensportgruppe Offingen besteht seit mehr als 40 Jahren. Sie wurde in dem Bewusstsein gegründet, den Menschen der (Kriegs-) Generation mit persönlicher Einschränkung, die Möglichkeit der sportlichen Aktivität zu bieten mit dem Ziel körperliche und geistige Fitneß zu geben und über den Sport der Integration in die Gemeinschaft zu ermöglichen. Es sollte Ausgrenzung vermieden werden. So ist nicht nur noch ein Gründungsmitglied unter uns und dieses ist bereits erheblich jenseits der 80 Jahre. Heute sind keine Kriegsversehrte mehr in der Sportgruppe. Und nicht alle Mitglieder sind versehrt oder behindert im Sinne des oben genannten. Die heutigen Mitglieder haben im wesentlichen altersbedingte Handycaps. Dies kann bei den Mitgliedern durchaus auch zur Vereinsamung und dem Gefühl der Ausgrenzung führen. Da der Lebensaltersdurchschnitt der Mitglieder der Sportgruppe derzeit erheblich jenseits der 65 Jahre, mehr den 70 zugewandt, liegt, muß dies besonders bei den sportlichen Aktivitäten entsprechend berücksichtigt werden. Ebenso bestehende individuelle körperliche Behinderungen, welche den Bewegungsapparat ganz unterschiedlich einschränken. Unsere Übungsleiterinnen berücksichtigen dies bei den Übungen, stellen sich ganz auf die Sportgruppe ein und passen sich mit dem nötigen Fingerspitzengefühl für das Machbare die Übungen der jeweiligen Tagesverfassung und gesundheitlichen den Gegebenheiten an. So beziehen sich die sportlichen Aktivitäten auf   den Erhalt der allgemeinen körperlichen und altersbedingten Fitneß der Steigerung der körperlichen Ausdauer der Sensibilisierung geistigen Flexibilität Deshalb beinhalten die Sportstunden neben gymnastischen Übungen auch ganz gezielt Ausdauer- und Konzentrationsübungen. Wir haben unsere Sportstunden jeweils freitags von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr (längstens). Unser Mittwochskegeln ist einmal im Monat, in etwa in der Monatsmitte von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr. So ist der freitägliche Übungsabend schon Tradition, ohne diesem im persönlichen Wochenrhytmus der Sportlerinnen und Sportler eigentlich etwas fehlen würde. Bei dem der Sportstunde abschließenden Spieleteil wir die Freude am Gemeinschaftserlebnis geweckt und so ein ganz wichtiger Beitrag zum Zusammenhalt der Sportgruppe geleistet. Dies hat bei der altersmäßigen Struktur der Sportgruppe einen ganz hohen Stellenwert. Ein weiterer wichtiger Teil im Ablauf der Übungsabende ist dann das Bosseln in der Halle (Eisstockschießen in der Halle). Es ist ein Mannschaftsspiel, bei dem jeder auf jeden angewiesen ist und bei dem nur die Mannschaft und nicht der Einzelne gewinnen  (Punkte machen) kann. Hier geht es nicht nur um Punkte, sondern auch darum, eine Mannschaft (Damen und/oder Herren) so zusammenzustellen und aufeinander abzustimmen, dass sie bei den offiziellen Turnieren entsprechend mitspielen kann. Was uns fehlt, sind neue Mitglieder. Sie müssen nicht behindert sein, Es sollen Menschen sein, denen das „normale“ Sportangebot zu anstrengend ist, die sich aber dennoch sportlich betätigen möchten und denen auch die Geselligkeit und Kameradschaft etwas bedeutet und die sich in einer Gruppe Gleichgesinnter wohl fühlen.
Versehrtensport
Übungsbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt!